Nicht kornorientiertes Elektroband (NGOES)

Nicht kornorientiertes Elektroband (NGOES)

 

Kontaktieren Sie einen Spezialisten für die Bestellung

Das nicht kornorientierte Elektroband (NGOES) von Arnold wird in den Dicken 0,127 mm und 0,178 mm (0,005″ und 0,007″) unter den Handelsnamen Arnon™ 5 und Arnon™ 7 hergestellt. Arnon 5 und 7 sind in den folgenden Abmessungen erhältlich:

Minimale SchnittbreiteMaximale Schnittbreite
Arnon™ 5 0,127 mm (0,005")5,08 mm (0,20")431,8 mm (17,0") als Rollkante, 419,1 mm (16,5") mit einer Schnittkante
Arnon™ 7 0,178 mm (0,007")5,08 mm (0,20")444,5 mm (17,5") als Rollkante, 431,8 mm (17,0") mit einer Schnittkante

Diese Materialien werden nach unserem firmeneigenen Verfahren hergestellt, bei dem zunächst ein dickeres, kornorientiertes Elektroband (GOES) mit einem Siliziumstahl-Anteil von 3 % auf die gewünschte Dicke gewalzt und dann „unausgerichtet“ wird. Dieser einzigartige Prozess erzeugt einen dünnen Stahl mit hervorragenden Eigenschaften für den Einsatz in den Bereichen Industrie, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Halbleiter und Medizin.

Nicht kornorientiertes Material aus Arnon™ entspricht den Anforderungen der Richtlinie IEC 60404-8-8.

Kleinere, leichtere und effizientere Motoren und Generatoren

Arnon™ Siliziumstahl wird häufig als Beschichtung für hochtourige und hocheffiziente Motoren und Generatoren eingesetzt. Während herkömmliche Laminierungen eine Dicke von 0,356 mm bis 0,813 mm (0,014″ bis 0,032″) aufweisen, sind Arnon 5 und Arnon 7 mit einer Dicke von 0,127 mm und 0,178 mm (0,005″ bzw. 0,007″) wesentlich dünner. Die Laminierungen befinden sich entweder im Rotor oder im Stator, je nachdem, ob die Laminatstruktur in rotierenden oder stationären Ausführungen eingesetzt wird. Die Laminierungen werden in der Regel aus nicht kornorientierten Materialien hergestellt, da diese kreisförmig und die magnetischen Eigenschaften in alle Richtungen gleich sind.

Arnon™ eignet sich am besten für Motoren und Generatoren mit höheren Frequenzen von mehr als 400 Hz, bei denen die Verwendung des dünneren Materials die weniger effizienten Effekte von erhöhten Wirbelströmen und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ausgleicht. Die Verwendung dünner Laminierungen aus Arnon führt zu einer effizienteren Einheit und beseitigt Konstruktionsbeschränkungen, indem sie beispielsweise eine vollständige Einhausung des Motors ohne externe Kühlung ermöglicht.

Arnon reduziert den Kernverlust im Vergleich zu anderen nicht kornorientierten Materialien nachweislich um bis zu 50 %. Einige Motoren, bei denen Arnon zum Einsatz kommt, wurden auf einen Wirkungsgrad von über 97 % getestet.

Warum Arnon™?

Dünner Siliziumstahl aus Arnon™ bietet Effizienzverbesserungen bei höheren Frequenzen von über 400 Hz mit exponentiellen Effizienzsteigerungen bei zunehmender Frequenz.

    • Arnon™ kann bei höheren Frequenzen eingesetzt werden als Materialien aus Kobalt-Eisen (Hiperco 50). Kobalt-Eisen-Materialien werden nicht für Anwendungen über 1.200 Hz empfohlen, während Arnon Silizium-Eisen das bevorzugte Material bis mindestens 10 kHz ist.
    • Eine niedrige Koerzitivfeldstärke in Verbindung mit der Hysteresekurvenform von Arnon sorgt für einen reduzierten Hystereseverlust bei rotierenden Maschinen und ergibt einen effizienteren Motor oder Generator mit weniger Wärmeentwicklung und besserer Leistung (z. B. verbesserte Drehmomentdichte) und/oder der Möglichkeit, die Drehzahlen unter Last konstant zu halten.
    • Arnon™ weist bei gleichem Magnetfeld bis zu 50 % geringere Kernverluste als vergleichbare nicht kornorientierte Siliziumstähle der Konkurrenz auf, was die geringere Koerzitivfeldstärke von Arnon und die verbesserte Hysteresekurvenform bestätigt.
    • Verlustarmes Arnon™ ist besonders nützlich bei vollständig eingehausten Motoren, bei denen die Wärme nicht einfach abgeführt werden kann.
    • Arnon™ ist mit etwa 1/3 der Kosten deutlich günstiger als Kobalt-Eisen (Hiperco 50).
Weitere Informationen zu den Vorteilen bei der Verwendung von Arnon finden Sie in den folgenden Präsentationen:

Konstruieren mit dünnen Materialien
Energieeinsparung durch dünne Materialien bei Motoren, Generatoren, Transformatoren und Induktoren

Arnon 5
Arnon 7
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software